Energieberatung - Bauphysik - Konstruktionsplanung

Für Nichtwohngebäude

 

1 Energieausweise

Für Nichtwohngebäude (NiWo oder NWG) bestehen andere Regeln als für Wohngebäude. Alle NiWo-Energieausweise dürfen nach dem Verbrauch ausgestellt werden. Allerdings ist zusätzlich zur Energie für Beheizung auch die elektrische Beleuchtung, Kühlung und Luftaufbereitung zu berücksichtigen. Die Gebäude sind in Zonen nach der jeweiligen Nutzung aufzuteilen. Je Nutzung sind in den ergänzenden Bekanntmachungen zur Energieeinsparverordnung Vergleichswerte des Endenergieverbrauchs angegeben, die den Werten des Gebäudes gegenüber gestellt werden.

Für die Erstellung von Bedarfs-basierten Ausweisen ist das umfassende Normenwerk DIN V 18599... zu berücksichtigen. Dabei werden in den Gebäuden Randbedingungen der Nutzung angenommen, die den "Profilen" der DIN V 18599-10 zu entnehmen sind. Für den Wärmeschutznachweis und Bedarfs-basierten Ausweis ist das Gebäude mit einem Referenzgebäude zu vergleichen, das definierte Bauteilqualitäten und Anlagenkomponenten aufweist.

2 Geförderte Energieberatung

Für Nichtwohngebäude gibt es statt der "Vor-Ort-Beratung" andere  definierte Beratungsleistungen, die mit bis zu 80% Bundesförderung durchgeführt werden können. Dazu müssen allerdings ehrgeizige Ziele der Modernisierung berücksichtigt werden ("Modellprojekt", für kommunale NiWo).

Klimaschutz-Konzepte für Kommunen, die zum Beispiel alle kommunalen Liegenschaften erfassen oder einen anderen Teilbereich des Klimaschutzes umfassen, können ebenfalls mit 80% gefördert werden.

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) können für eine Initialberatung zur Energieeffizienz bis 80% und für eine vertiefte Beratung  bis 60% der Beratungskosten vom Bund erhalten.

Alternativ zu den erwähnten Förderungen des Bundes sind auch Landesmittel verfügbar, die jeweils für einen beschränkten Zeitraum von der Klimaagentur Baden-Württemberg (KEA) ausgeschrieben werden.

>Fragen Sie an!

3 Bautechnische Nachweise im Genehmigungsverfahren

Wie für Wohngebäude erstelle ich auch die bautechnischen Unterlagen zum Bauantrag für Nichtwohngebäude: Standsicherheit, Wärmeschutz, Schallschutz, Brandschutz.

>weiter zur Stassenbeleuchtung